Link verschicken   Drucken
 

Taufe

In unserer Gemeinde gibt es keine festgelegten monatlichen Taufgottesdienste, wie Sie es vielleicht aus anderen Kirchengemeinden kennen. Wir möchten gerne Ihnen die Flexibilität bieten, selbst entscheiden zu können, an welchem Tag Sie Ihr Kind gern taufen lassen möchten. So können Sie sich zunächst im Kreise der Familie ein Taufdatum (und am besten noch einige Ausweichtermine) auswählen und sich mit Ihrem persönlichen Wunschtermin dann an unsere Pastorin wenden. Sie klärt dann alle weiteren Schritte, wie z.B. die Anmeldung, den Ablauf, die Paten, usw. im Taufgespräch mit Ihnen.

 

Wer ein Patenamt übernehmen möchte, muss Mitglied einer christlichen Kirche sein, wobei mind. ein Pate Mitglied in der evangelischen Kirche sein muss. Ein Patenamt beinhaltet das Versprechen, dem Patenkind den christlichen Glauben nahe zu bringen und mitzuhelfen, es nach christlichen Werten zu erziehen.

 

Taufen lassen kann man sich in jedem Alter. Oftmals lassen die Eltern Ihre Kinder bereits im ersten Lebensjahr taufen, es ist aber auch zu jedem späteren Zeitpunkt möglich. So können Sie entscheiden, ob Sie Ihr Kind bereits jetzt in Gottes Gemeinschaft aufnehmen lassen möchten, oder Ihr Kind sich erst später – z.B. zur Konfirmation – bewusst für Gott und die Taufe entscheiden soll. Ab dem 15. Lebensjahr darf Ihr Kind ganz allein entscheiden, ob es getauft werden möchte.

 

Die Taufe ist das Erkennungszeichen der Christen. Bekannt gemacht wurde sie durch Johannes den Täufer, der die Menschen im Wasser des Jordan taufte. Einer dieser Menschen war Jesus von Nazareth. Jesus trug seinen Jüngern später auf die Menschheit zu taufen: Geht hin in alle Welt und tauft die Menschen der Völker.

 

Das Wasser bei der Taufe ist ein Symbol für die Reinigung. Christen glauben, dass ein Mensch durch die Taufe gereinigt und somit „neu geboren“ wird. Er ist nun ein Kind Gottes, steht unter seinem Schutz und findet Halt im Glauben.